Am 9. April geht die Reise weiter. Vom Bodensee aus geht es mit einem kurzen Zwischenhalt am Rheinfall in Schaffhausen immer dem Flusslauf entlang bis Bad Säckingen. Wir finden auf Anhieb einen schönen Stellplatz direkt am Rhein und schlendern am selbigen entlang ins Stadtzentrum. Bad Säckingen wartet mit einer pittoresken Altstadt auf und die Holzbrücke bietet auch bei nächtlicher Beleuchtung ein schönes Fotomotiv.

Stefan und Django am Rheinfall

Stefan und Django am Rheinfall

Aussicht vom Stellplatz auf Bad Säckingen

Aussicht vom Stellplatz auf Bad Säckingen

Nach einer ruhigen Nacht starten wir frohen Mutes an diesem Freitagmorgen weiter Richtung Frankreich.

Kurz vor Mittag an einer Steigung an der Franz wie üblich ziemlich am Schnaufen ist, sehe ich bei einem prüfenden Blick in den Rückspiegel eine große, sehr große weiße Wolke. Diese Nebelwolke hätte mit Leichtigkeit einem Novembertag in Ulm Konkurrenz machen können. Leicht panisch und genervt, dass wir bei der ersten Panne bereits sooo weit gekommen sind rollen wir rechts ran. Im Logbuch steht konkret: 11:30 Uhr, 210.686 km mit den Koordinaten 47°35’45” Nord und 7°42’23” Ost: „THE ROOF IS ON FIRE“.

And it burns, burns, burns..

And it burns, burns, burns..

Zum Glück ist nur ein Kühlwasserschlauch von einem Stutzen gerutscht. Nach etwas Gefummel in den Tiefen des Motorraumes und ein paar „ahhh, ist das heiß!“ war der Schlauch wieder da wo er hingehört und wir konnten weiterfahren.

In Frankreich fahren wir über kleine Landstraßen durch schöne Landschaften und übernachten in Besançon, Viviers, Seté und in einer schönen, ruhigen Bucht am Cap Peyrefite. Hier sitzen wir das erste Mal gemütlich vorm Lagerfeuer und begreifen langsam, dass es sich nicht nur um einen zweiwöchigen Urlaub handelt.

Django und Tina inkognito als Fledermäuse

Django und Tina inkognito als Fledermäuse

Tina und Django genießen den Blick aufs Meer

Tina und Django genießen den Blick aufs Meer

Stefan und Django in Viviers

Stefan und Django in Viviers

Spaziergang am Cap Peyrefite

Spaziergang am Cap Peyrefite

Django der Beach-Dog

Django der Beach-Dog

Das erste Lagerfeuer

Das erste Lagerfeuer

Auf der Küstenstraße schlängeln wir uns immer weiter Richtung Süden. Über die spanische Grenze, die Costa Brava und Lloret de Mar fahren wir in die pulsierende Metropole Barcelona. An einer Tiefgarageneinfahrt legen wir kurzfristig den Verkehr lahm bis wir unsere Dachdusche abgebaut haben und durchs Tor passen. Von dieser Aktion können wir euch leider keine Bilder zeigen, da die Spanier schon so aufgebracht waren. Jetzt noch Bilder zu machen hätte sie vermutlich dazu veranlasst uns persönlich wieder zur Grenze zu geleiten ;)

Willkommen in Spanien!

Willkommen in Spanien!

La Sagrada Familia

La Sagrada Familia

Die Innenstadt von Barcelona

Die Innenstadt von Barcelona

Aussicht auf Barcelona vom Park Güell

Aussicht auf Barcelona vom Park Güell