Tarifa – von hier aus sind es nur 14 km die Marokko von Europa trennen, doch diese kurze Distanz von 14 km lässt die großen Unterschiede in Kultur und Fortschritt gerade in der Retrospektive gigantisch erscheinen.

So nah und doch so fern..

So nah und doch so fern..

Wir haben Marokko erfahren, wir haben es erlebt. Pur und ohne Eis. Dafür geschüttelt und gerührt. Mit aller Offenheit mit der wir in dieses Land gekommen waren haben wir nun ein profilreiches Portrait dieses großen arabischen Landes.

Tarifa empfängt uns bunt! Dieser südlichste Zipfel von Europa ist bis auf die frische Brise ein warmherziges Ding. Man schlendert durch die Gassen, aus den Restaurants und Kneipen dringt fröhliches Geplapper, am Straßenrand steht ein T1 Samba-Bulli und die Leute begegnen einem stets mit sonnigem Gemüt. Der verlässliche Wind lockt viele Kite- und Windsurfer an und so ist die Grundstimmung surfermäßig “gechillt”. Wir verbringen hier einige Tage und nutzen die Zeit quasi als Wiedereingliederung in Europa ;-)

Alte Stadtmauer in Tarifa

Alte Stadtmauer von Tarifa

Strand von Tarifa

Strand von Tarifa

Wanderdüne bei Tarifa

Wanderdüne bei Tarifa