Das nächste und letzte Gebirge das wir ansteuern ist der Anti-Atlas. Wie wir finden die schönste Gebirgskette von Marokko!

Auch hier sind die Häuser zum Teil direkt an das Gebirge gebaut worden. Oft sieht man hier zerfallene Häuser direkt neben Neubauten. Hier ist es nämlich so, dass alte Häuser bei Zerfall sich selber überlassen werden und man einfach weiterzieht – entweder im gleichen Ort oder aber der ganze Ort wird um ein paar Kilometer “verschoben”.

Nomadenzelt

Nomadenzelt

Camels crossing!

Camels crossing!

Neues neben zerfallenem Haus

Neues neben zerfallenem Haus

Auf dem Weg in den Anti-Atlas

Auf dem Weg in den Anti-Atlas

Bergkette des Anti-Atlas

Bergkette des Anti-Atlas

Häuser mitten IM Anti-Atlas

Häuser mitten IM Gebirge

Wir durchqueren die Orte Tata, Akka und steuern Tafraoute an. Ein netter Ort der für seine Lederschuhe als auch für seine Granitlandschaft bekannt ist. Ansich spielen Steine hier eine große Rolle, so findet man ein paar Kilometer weiter einen Felsen der aussieht (bzw. sehen soll) wie der Hut Napoleons, diverse Felsgravuren und bunte Steine. Ok, sie sind nicht von Natur aus so bunt sondern wurden – aus welchen Gründen auch immer – von einem Künstler bemalt. Sowas nennt man wohl Kunst ;)

Inspiriert von so viel Steinen entscheiden wir uns dann auch zwischen zwei Steinen zu schlafen :)

Franz im Flussbett

Franz im Flussbett

Größenvergleich

Größenvergleich

Django vor den Painted Rocks

Django vor den Painted Rocks

Unser Schlafplatz

Unser Schlafplatz

Unser Sunset-Django

Unser Sunset-Django

..und so sieht das ganze bei Tag aus!

..und so sieht das ganze bei Tag aus!